Fussball-Newsfeed

Dieses Dokument enthält Teaser auf alle Meldungen der aktuellen Homepage in der HTML-Variante.
  1. Zum 30. Juni enden zahlreiche Verträge von Spielern in der Bundesliga. Doch was passiert, sollte die Saison wegen der Coronakrise länger als geplant dauern? Dann sollen einer Empfehlung der FIFA zufolge auch die Kontrakte der Profis angepasst werden.
  2. Geahnt hat man es schon lange, jetzt sind sich die US-Strafverfolgungsbehörden sicher: Russland und Katar haben bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 führende Funktionäre des Weltverbandes FIFA bestochen. Ex-Fifa-Chef Joseph Blatter weist Vorwürfe zurück.
  3. Auch für Nationalspieler Toni Kroos ruht derzeit der Ball aufgrund der Corona-Krise. Der deutsche Profi in Diensten von Real Madrid spricht mit "Steil extra!", dem Podcast von SWR Sport, über die Pandemie sowie die Auswirkungen auf den Profifußball und die Gesellschaft.
  4. Trotz Coronakrise gehen die Arbeiten auf den Baustellen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar weiter. Menschenrechtsexperten kritisieren dieses Vorgehen. Corona trifft die Gastarbeiter vor Ort besonders hart.
  5. Mit der Wiederaufnahme des Trainings in Kleingruppen haben viele Bundesligisten einen kleinen Schritt in die Normalität unternommen. Frankfurts Chefcoach Adi Hütter fordert: "Die Jungs brauchen den körperlichen Kontakt."
  6. Seit Hansi Flick den Rekordmeister trainiert, hat der Ur-Bayer Thomas Müller wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Unter Ex-Coach Niko Kovac wurde sogar über einen Abgang Müllers spekuliert. Jetzt wurde der Vertrag vorzeitig verlängert.
  7. Die Bundesliga bereitet sich auf eine mögliche Wiederaufnahme der Saison vor. Viele Teams haben am Montag in Kleingruppen das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Auch Werder Bremen darf wieder trainieren - ab Dienstag.
  8. Auch wenn Bremens Innensenator Werder nun doch erlaubt hat, das Training wieder aufzunehmen: Die Aufnahme des Spielbetriebs wird er wohl nicht einfach durchwinken.
  9. Nach einem Sturm der Entrüstung will der FC Liverpool nun doch darauf verzichten, seine Mitarbeiter in der Corona-Krise auf Staatskosten in Zwangsurlaub zu schicken. Auch die Profispieler der Premier League stehen massiv in der Kritik.